Wie habe ich die Seminarleitung empfunden?

feedback

 

 

Euch Beide habe ich als einfühlsame, sehr achtsame, Seminarleiter erlebt.
Struktur, dennoch spontan, ab und an witzig - einfach Klasse!

die glückliche Elefantenfrau

 

Immer in der Präsenz, und dem Wohle der Gruppe zugetan, sanft beobachtend und liebevoll begleitend, sehr einfühlsam und flexibel handelnd, je nach Gruppe, Thema, Situation, Person.
Das männliche/weibliche ist sehr bereichernd und ermöglicht mir persönlich, mich mir und meinen Ängsten zu begegnen und zu stellen!
Die Leitung wirkt sehr motiviert, lacht gerne und lässt jedem seine Zeit/seinen Raum. Sie lenkt und führt behutsam die Gruppe an das Thema heran, wobei die Gruppe selbst der  Initiator ist, für das, was gerade geschieht. Das was letztendlich entsteht, hängt vom Einzelnen und der Gruppe ab, wie tief sie sich auf die Übungen einlässt! Daneben haben wir viel Zeit uns zu reflektieren und kennenzulernen.

Marion

 

Ihr seid ein gutes Team, ergänzt euch gut und nehmt Ergänzungen des Anderen innerhalb von Anleitungen selbstverständlich an. Im letzten Modul empfand ich eure Bereitschaft für Flexibilität enorm: Ihr habt gespürt, dass die Gruppe evtl. etwas anderes braucht, habe euch abgesprochen, hattet neue Ideen... beeindruckend. Es ist schön zu sehen, wie ihr euren Weg geht, behutsam, in Kontakt, aber auch klar.

Kristina

 

Sehr positiv!
Liebevoller Empfang, Hilfe bei Integration in der Gruppe.
Freiraum - Gewährung, aber kompetente Hinleitung zum Thema, Auffangen bei Emotions-Fluss

Ma-Rei

 

Manuela und Carlos habe ich als achtsame, einfühlsame, liebevolle, humorvolle und flexible Begleitung erlebt. Wenn es nötig war, wurde der Ablauf des Seminars verändert um Raum und Platz zu schaffen, für das was sich gerade zeigen wollte. Diese Umstellung aus der Situation heraus war für die ganz Gruppe eine Bereicherung. Ich fand es auch sehr wertvoll das es genug Zeit für den Austausch innerhalb der Gruppe gab.
Ihr seid ein tolles Team.
Das männliche/weibliche so achtsam, harmonievoll, Hand in Hand arbeitend zu erleben, war für mich  sehr bereichernd und wertvoll. Danke.

Ulrike

 

... mit Business und Bewegung, Ihr Kompetenztraining

Aus der Galerie

Aktuelles

Fallstudie: Ausgebrannt

Mein  Beitrag aus dem Magazin "Freie Psychotherapie"

Carola, 47 Jahre, kam zu mir in die Praxis, weil sie sich völlig ausgebrannt fühlte. Sie konnte sich nicht mehr konzentrieren, war nur noch bedingt arbeitsfähig, fühlte sich ausgelaugt und schwach. Seit vielen Jahren arbeitete sie in einem kleinen Unternehmen mit ca. zehn Mitarbeitern. Sie war schon bei den Anfängen dabei und hat das Unternehmen mit in den Erfolg geführt. Mit dem Chef verband sie eine gute Beziehung, die sich jedoch im Laufe der Zeit veränderte. Carola arbeitete gerne und definierte sich auch über den Erfolg ihrer Arbeit. In dieser Sitzung erzählte sie, dass sie vor allem Stress mit der Mutter des Chefs hat. Diese Frau sei sehr bestimmend, unberechenbar und mischte sich in innerbetriebliche Angelegenheiten ein.

Weiterlesen ...